• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anzeigen

KamenWeb-Web

 GSW Winterwelt onl19
 GSW Winterwelt onl19

Aktuelles

Kamener Winterwelt: Tradition trifft auf Neues in festlicher Atmosphäre

Winterwelt kommt 1 1123CVIn der Zeit vor und nach Weihnachten soll die Kamener Winterwelt wieder ein beliebter Treffpunkt für Groß und Klein werden. Das hoffen Katharina Großkraumbach, Andrea Wellerdiek, Ingelore Peppmeier, René Hanck und Michael Wilde. Foto: Christoph Volkmer für WebComArt

von Christoph Volkmer

winterwelt23xxl2Kamen. Wer in den vergangenen Tagen in der Nähe des Alten Markts unterwegs gewesen ist, dürfte die Vorboten der kommenden Winterwelt kaum übersehen haben. Die Almhütte steht bereits und auch die Umrisse der Eisbahn sind nach dem Aufbau des Unterbaus schon nicht mehr zu übersehen. „Die Vorfreude steigt von Tag zu Tag“, so Ingelore Peppmeier, Beigeordnete der Stadt Kamen, beim Pressetermin vor dem Auftakt.

Die von vielen Besuchern erhoffte Rückkehr der echten Eisfläche wird real und gleich am ersten Tag wird die Winterwelt mit einem Paukenschlag eingeweiht. Denn unmittelbar nach der Eröffnung um 18 Uhr des bis zum 6. Januar andauernden Weihnachtsmarktes lockt eins der beliebtesten Veranstaltungsfortmate - die Modenschau „Fashion on the rocks“ feiert ein Comeback auf der Eisfläche. „Wir freuen uns, dass es diese ganz besondere Präsentation wieder geben kann. Dafür schon vorab ein riesiges Dankeschön an Sabine Bracke und ihr Nova-Team“, so KIG-Vorsitzender René Hanck.

Keine Notlösungen mehr

Darüber, dass vieles wieder im gewohnten Rahmen stattfinden wird, freut besonders Ingelore Peppmeier von der Stadt: „Das vergangene Jahr war ein Jahr der Notlösungen, die der Energiekrise geschuldet waren. Das möchten wir gerne ausblenden.“ Tatsächlich hatte es an dem Markt ohne echte Eisbahn Kritik gegeben, auch die Besucherzahlen waren oftmals enttäuschend. Doch dieses Jahr soll das alles wieder anders werden.

Ein gutes Indiz dafür sind überdies die vielen Anmeldungen für die 10. GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen. 120 Hobby-Teams sind dabei, dazu gibt es eine lange Warteliste, falls vor dem Turnierstart am 4. Dezember doch noch ein Team ausfällt, so  Andrea Wellerdiek von den Gemeinschaftsstadtwerken. Wie berichtet, wird die Eisbahn in diesem Jahr mit Ökostrom von einem in Kamen stehenden Windrad betrieben.

Quizfragen über Kamen

Reichlich Musik sowie weitere unterhaltende Beiträge wird es in den sieben Wochen sowohl auf der kleinen städtischen Bühne, als auch in der neuen Almhütte geben. Punkten soll das beliebte Veranstaltungsformat zudem mit neuen Attraktionen. Dazu gehört das Adventsquiz. Dieses findet - bis Weihnachten - an jedem Tag zwischen 17.17 Uhr und 18.30 Uhr statt. Bei den vor Ort ausgegebenen Quizkarten muss bei Fragen rund um Kamen aus vier Antworten die richtige Lösung ausgesucht werden und die Karten dann in die dafür vorgesehene Box in der Almhütte eingeworfen werden.

Die jeweilige Auslosung der Gewinner erfolgt ab 9. Dezember immer samstags auf der Winterweltbühne unter der Regie von Moderator Bernhard Büscher. Die Preise stellt die KIG-Händlergemeinschaft zur Verfügung. „Unsere Mitglieder haben sich nicht lumpen lassen und wirklich attraktive Preise zur Verfügung gestellt“, so Katharina Großkraumbach von der KIG. Als Hauptpreis winkt ein Gutschein über 500 Euro - gestiftet vom heimischen Reisemobil-Anbieter Brumberg.

Neuer Wirt startet in der Alm

Nachdem im vergangenen Jahr der bisherige Almwirt kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen absagen musste, war Michael Wilde eingesprungen. In diesem Jahr fungiert der bekannte Kamener Gastronom ganz offiziell als neuer Almwirt. Um allen Interessierten den Zutritt zur neuen Almhütte zu gewährleisten, gibt es in der Hütte keine geschlossenen Gesellschaften. „Dennoch aber haben bereits viele kleinere und größere Gruppen für ihre Weihnachtsfeier Reservierungen vorgenommen“, so Wilde.

Gleich zwei Mal wird es freien Eintritt auf der Eisbahn für Kinder bis 14 Jahren geben. Am Nikolaustag, 6. Dezember, und am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, geht’s es dank der Unterstützung der Gothaer Versicherungsagentur Stäubler mit Interevent gratis auf´s Eis, Verleihgebühren für Schlittschuhe müssen bezahlt werden. Vormerken können sich Eisfans auch den 22. Dezember, dann lädt die KIG ab 17 Uhr zur „Disco on Ice“ ein. Ein eher heißes Vergnügen verspricht die für den 17. Dezember vorgesehene Feuershow, die um 18 Uhr zu sehen sein wird. Schon am 3. Dezember steigt in der Innenstadt zudem ein Verkaufsoffeneer Sonntag zum Einkaufen der noch fehlenden Weihnachtsgeschenke.

Winterwelt kommt 2 1123CVGeorge Zaleba und Ahmad Barakat haben beim Bau der Almhütte kräftig mitgeholfen. Die Hütte soll neben der Eisbahn als Publikumsmagnet dienen. Foto: Christoph Volkmer für WebComArt