• 1
  • 2
  • 3
  • 4
-Anzeige-
jacoby500
-Anzeige-
brumberg vermietung

-Anzeige-

sporty918 500

-Anzeige-
 zwk2016 500 280

loebbe 2016 klein

-Anzeige-
alldente17 500

-Anzeige-

EE500

-Anzeige-

KamenWeb-Web

-Anzeige-
Anzeige: Eisenwaren Bohde
-Anzeige-
Becher KamenWeb17500
-Anzeige-
abalin500
-Anzeige-
wolff 2016 web
-Anzeige-
brumberg2014
-Anzeige-
stadtkamen alm

-Anzeige-

JC18 5002

GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen 2018

wanderpokal EisWanderpokal der GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen

Preisträger

2011 - Die Eisheiligen

2012 - Die Eisheizer Firma Böse

2013 - Laut & Lästig e.V.

2014 - Sauna Boys

2015 - TC Methler

2016 - Friedel und die Waschbären

2017 - In der Delle

GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen:

Vorrunden:
Mo, 26.11.; Di, 27.11.; Mi, 28.11, Mo, 03.12.; Di, 04.12, Mi, 06.12.; Mo, 10.12.; Di, 11.12.; jeweils ab 18.00 Uhr

Finale:
Fr, 14.12. ab 18.00 Uhr

Startgeld für Vorrunde pro Team:    35,00 €

Maximale Anzahl der teilnehmenden Teams:    120

Anmeldungen möglich ab: 19. September bis 28. September 2018   

Auslosung der Startplätze* am 16. Oktober 2018, 11.00 Uhr im Foyer der Stadthalle

*Bei mehr als 120 Anmeldungen werden die Startplätze ausgelost!

 

Spielregeln
GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen
auf der Kamener Winterwelt 2018
 
•    Es spielen zwei Teams mit mindestens 4 Spielern gegeneinander.
•    Nur die Teambetreuer (5. Teammitglied) stehen jeweils vorne neben dem Zielkreis (Haus).
•    Jedes Team wählt eine Spielfarbe und lost wer beginnt.
•    Die Spieler werfen abwechselnd ihre Eisstöcke von der Grundlinie in Richtung Zielkreis.
•    Ziel ist es, die Eisstöcke möglichst nah an der Daube (Puck) zu platzieren
•    Die Daube darf sich innerhalb des großen Zielkreises bewegen.
•    Wird die Daube aus dem Zielkreis hinausgeschossen, so wird sie auf den Mittelpunkt zurückgelegt.
•    Während eines Spieles darf die Eisstockbahn nicht betreten werden.
•    Auch das Berühren von Eisstöcken während eines laufenden Spieles ist nicht erlaubt.
•    Sind alle acht Stöcke geworfen, werden die Punkte gezählt.
•    Nur das Team dessen Eisstock der Daube am nächsten ist, bekommt einen Punkt.
•    Sind weitere Eisstöcke dieses Teams der Daube am nächsten, so gibt es für jeden weiteren Stock einen Punkt.
•    Gewertet werden nur die Eisstöcke die sich innerhalb des Zielkreises befinden.
•    Gemessen wird immer die Entfernung der Eisstöcke zur Daube, auch wenn diese nicht mehr auf dem Mittelpunkt aber innerhalb des Zielkreises liegt. .
•    Insgesamt werden 4 Durchgänge gespielt. Die Punkte werden notiert.
•    Die Teams wechseln sich mit dem ersten Wurf ab.
•    Gewonnen hat das Team mit den meisten Punkten. In der Vorrunde werden auch „Unentschieden“ gewertet. In diesem Falle entscheidet nach dem 4. Durchgang ein Entscheidungswurf über das Weiterkommen. Im Finale wird ein 5. Durchgang  gespielt.
•    Die Eisstöcke werden anschließend zum Start zurück getragen. 

Ergebnis der Auslosung der Vorrundenspieltage:

 

 

 

 


Partner der Kamener Winterwelt

interevent   ko logo   logo gsw    spk logoUNK