• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anzeigen

 GSW Winterwelt onl19

KamenWeb-Web

 GSW Winterwelt onl19

Aktuelles

Reservierungen für Weihnachtsfeiern in der neuen Almhütte jetzt möglich

Wilde 1023CVFoto: Christoph Volkmer für WebComArtKamen. Die Kamener Winterwelt, die am 30. November beginnt, rückt immer näher. Bereits jetzt herrscht im Bereich der Reservierungen für die Almhütte Hochbetrieb. Almwirt Michael Wilde hat jüngst bekannt gegeben, welche bayrischen Gerichte es auf die Speisekarte geschafft haben.

Aus organisatorischen Gründen wird in diesem Jahr bei der Premiere der neuen Hütte zwei unterschiedliche Angebotsformen geben. Für Gruppen, die nach Reservierung ihre Weihnachtsfeier in der Hütte feiern möchten, hat der Kamener Gastronom ein bayrisches Buffet vorbereitet.

Als Vorspeise wird eine Fädlesuppe serviert, dazu haben die Gäste die Auswahl zwischen mehreren Salaten vom Münchener Kartoffelsalat bis hin zu Rotkraut-Apfel-Salat. Eine klassisch-vielseitige Brotzeitplatte mit Spezialitäten aus Metzgerei und Käserei gibt’s ebenso wie gegrilltes und mariniertes Gemüse.

Im Bereich der warmen Speisen können Gäste dann unter anderem Schweinebäckchen in Schwarzbiersauce, Minihaxen auf Weinkraut, überbackene Rösti, sowie Hirschgulasch und Bachsaiblingsfilet genießen. Apfelstrudel oder Marillenknödel werden als Dessert offeriert.

„Die Nachfrage ist bereits sehr gut. Vor allen Dingen an den Wochenenden gibt es einige Tage, die schon fast ausgebucht sind“, sagt Wilde mit Blick auf die immer länger werdende Reservierungsliste. Der Preis für das Buffet liegt pro Person bei 23,90 Euro.

Da es auf der Winterwelt mit der Almhütte nur einen offiziellen Getränkestand gibt, wird es dort keine geschlossenen Gesellschaften geben. „Es wäre unsinnig, die Hütte komplett zu schließen“, unterstreicht Wilde. Von den gut 60 Sitzplätzen können daher etwa 30 für Gruppen reserviert werden.

Für die „Laufkundschaft“, die natürlich auch in der Hütte sitzen darf, gibt es ebenfalls ein kulinarisches Angebot. Für den kleinen oder großen Hunger wird es beispielsweise Brez´n, Leberkäs und Grillschinken im Brötchen geben, auch Weißwürstl fehlen nicht. Als Reminiszenz an die Kamener Geschichte und als das wohl klassischste Wintergericht überhaupt können sich Gäste überdies mit einem Bergmannseintopf stärken. Dahinter verbirgt sich ein deftiger Grünkohleintopf mit Kassler, Mettwurst und Kartoffeln.

Die Getränkekarte wird derzeit noch finalisiert, fest steht aber bereits, dass viele Produkte der Brauerei Erdinger aus dem Zapfhahn fließen werden. An Sonntagen wird die Speisekarte mit frischen Waffeln und einem wechselnden Kuchenangebot erweitert.

Reservierungen kleiner und größerer Gruppen nimmt Wilde ausschließlich per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! entgegen. Termine sind täglich ab 14 Uhr möglich.

In diesem Bereich hat der Almwirt noch einen Wunsch: „Da einige Tage schon fast ausgebucht sind, ist es wünschenswert, dass Interessierte bei ihrer Anfrage auch einen Alternativtermin mitteilen.“

Parallel zu den Reservierungen für die Almhütte laufen vermehrt auch Anfragen für Weihnachtsfeiern in den beiden von Wilde geführten Restaurants - Kümpers und Lokaltermin - ein. Dank einiger Neueinstellungen sei es möglich, auch diese Herausforderungen zu meistern und allen Ansprüchen gerecht zu werden, so Wilde.

Archiv: Almhütte und Außengastronomie auf der Kamener Winterwelt

Eisstockschießen auf der Winterwelt: Bereits über 80 Anmeldungen eingegangen

eisstock18KWKamen. Die Begeisterung für die Winterwelt in Kamen scheint ungebrochen: Täglich treffen neue Anmeldungen für die 10. GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen beim Organisationsteam ein. Bis dato zählt das Team bereits über 80 Anmeldungen. Wer zeigen möchte, was er auf dem Eis drauf hat und sich noch nicht angemeldet hat, sollte sich sputen: Noch gibt es freie Startplätze.

Das Organisationsteam der Stadt Kamen nimmt bis zum 12. Oktober, 12 Uhr, Anmeldungen für das beliebte Event auf der Kamener Eisbahn entgegen. Interessierte Teams, die den winterlichen Wettbewerb nicht verpassen möchten, sollten sich schnellstmöglich per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

Ein Blick auf die Wettkampfdetails: An jedem Vorrundenspieltag treten 15 Teams auf insgesamt drei Bahnen gegeneinander an. Jedes Team setzt sich aus vier bis fünf Spielern zusammen. Nur die besten werden sich für das Finale qualifizieren – genauer gesagt, die Erstplatzierten jeder Bahn.

Fans und Teilnehmer sollten sich das große Finale rot im Kalender markieren: Dieses wird am Freitag, den 15. Dezember, ab 18 Uhr ausgetragen. Für alle Teams beträgt das Startgeld für die Vorrunde 35 Euro pro Mannschaft.

Für diejenigen, die auf heiße Wettkämpfe und spannende Duelle gespannt sind: Die Vorrunden sind für den Zeitraum vom 4. bis zum 14. Dezember angesetzt, wobei die Spiele jeweils montags bis donnerstags ab 18 Uhr stattfinden.

Zur weiteren Planung: Am 16. Oktober 2023 werden um 11Uhr die Vorrundenspieltage und – bei mehr als 120 Anmeldungen – die Teilnehmer ausgelost.