• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
-Anzeige-
brumberg2014
-Anzeige-
abalin500
-Anzeige-
wolff 2016 web

-Anzeige-

getraenke kritemeyer17

-Anzeige-
 kamengutschein500

-Anzeige-

Druker Webanzeige 18

-Anzeige-

Bisdorf500

-Anzeige-

KamenWeb-Web

-Anzeige-

mrssp11 12 500

-Anzeige-
alldente17 500
-Anzeige-
stadtkamen alm

-Anzeige-

vahle500

-Anzeige-
brumberg vermietung

-Anzeige-

JC18 5002

loebbe 2016 klein

Aktuelles

Vier Bands haben am Samstag "Burnout"

llburnout18

von Alex Grün

Mit ihrem "Burnout" auf der Winterwelt wird die Musikerinitiative Laut&Lästig auch in 2018 einen fulminanten Jahresabschluss auf dem Markt und im Unikum hinlegen.

Los geht's am Samstag um 19 Uhr auf der Winterweltbühne mit der Kamener Nachwuchsband "Lay Out". Die vier 18-jährigen unternehmen mit ihren Cover-Versionen von Chuck Berry, Royal Republic oder AC/DC eine musikalische Zeitreise durch die Jahrzehnte, haben aber auch eigenes Songmaterial dabei.

Weiter geht's um 20.30 Uhr an selber Stelle mit "Westwerker", ebenfalls aus Kamen, die sich selbst als "Erfinder des Slowpunk" bezeichnen. Im Gepäck hat das mit Gitarre, Bass, Drums und Akkordeon besetzte Quartett sein neues Album "und arbeitslos".

Nachdem auf dem Markt die letzten Töne verklungen sind, geht die Laut&Lästig-Show um 22 Uhr im Unikum in der Bahnhofstraße weiter. Eigens aus Kassel anreisen wird die Gruppe "Spit", die seit 14 Jahren explosiven Punk nicht nur auf deutsche Bühnen bringt.

Besser spät, als gar nicht: Um 23.30 Uhr beginnt der Slot für die Band "Woodship", die mit ihrem dynamischen Sound in ihren Live-Shows einen roten Faden zwischen Emotion und Extase ziehen und damit nicht nur Rockfans überzeugen.

Der Eintritt ist frei, Spenden für die Vereinskasse von Laut&Lästig sind immer gerne gesehen.


Partner der Kamener Winterwelt

interevent   ko logo   logo gsw    spk logoUNK