• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anzeigen

-Anzeige-
,2019 On Ice Antenne Unna singt NEUTRAL Mädchen KamenWeb 500x280
jacoby500
brokmann18 500

freshKamener Winterwelt18

 GSW Banner Eisstockschiessen 500x280px 2019

riedel500

roettger1119 baum500

liza500

KamenWeb-Web

Winterwelt Reise19

flechsigww19 500

Bisdorf500

brumberg2014

johnbad19 500

GSW Winterwelt onl19

Aktuelles

„Friedel und die Waschbären“ gewinnen GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen

EisstockFinalblild16„Sie sind die Dänen des Eisstockschießens“, bemerkte Moderator Bernhard Büscher bereits, nachdem das Team „Friedel und die Waschbären“ sich für das Halbfinale qualifizierte. Die dänische Fußballnationalmannschaft rückte bei der Europameisterschaft 1992 noch in das Turnier nach und holte am Ende den Turniersieg. Und auch der neue Kamener Stadtmeister im Eisstockschießen rückte in der Vorrunde für eine Mannschaft nach, gewann erst den Vorrundenspieltag und setzte sich im Finale am Donnerstag dann auf den Thron des Stadtmeisters. Vizemeister wurde die Mannschaft „SuS on Ice“ noch vor der drittplatzierten Mannschaft der „SG Schimmelstraße“. Abermals nahmen 120 Mannschaften an den mittlerweile 6. GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen teil. Doch wie in den Vorjahren hatten noch weit mehr Mannschaften Interesse daran, um die begehrte Wandertrophäe zu spielen. An acht Vorrundenspieltagen qualifizierten sich jeweils die ersten drei platzierten Mannschaften für das Finale, das am Donnerstag auf der Eisfläche der Kamener Winterwelt stattfand. Gestartet wurde das Finale mit K.O.-Spielen für jede Mannschaft. Die Sieger dieser Runde wurden dann in drei Gruppen aufgeteilt und konnten sich so für das Achtelfinale qualifizieren. Dabei standen die Spiele stets unter der Beobachtung von einzelnen schwerer bewaffneten Polizisten. Auch an der Kamener Winterwelt sind die Folgen des Anschlags in Berlin nicht vorbeigegangen. Hitzig wurde es hingegen nur auf der Eisbahn, wo die Ergebnisse der Spiele von Runde zu Runde knapper ausfielen.

 

Der spätere Meister „Friedel und die Waschbären“ gewann sein Halbfinalspiel gegen die Mannschaft des „GCB Reethandel“, die sich erst im Stechen für diese Runde qualifiziert hatten. Auf der anderen Bahn setzte sich „SuS on Ice“ knapp gegen die „SG Schimmelstraße“ durch. Im „kleinen Finale“ bezwang dann die „SG Schimmelstraße“ das Team „GCB Reethandel“ und sicherte sich noch so ein Platz auf dem Treppchen. Im Finalspiel um den Titel des Stadtmeisters ließen „Friedel und die Waschbären“ den Gegnern jedoch keine Chance. Bereits die ersten drei Runden entschied der spätere Stadtmeister für sich und stellte so bereits früh die Weichen auf Sieg. Als es dem „SuS on Ice“ auch in der vierten Runde des Finales nicht gelang, das Spiel noch zu seinen Gunsten zu wenden, standen „Friedel und die Waschbären“ als Sieger fest.
Es folgte die Siegerehrung durch Bürgermeister Hermann Hupe. Die drei erstplatzierten Mannschaften erhielten jeweils einen Pokal. Zusätzlich überreichte das Stadtoberhaupt auch noch die große Wandertrophäe an den amtierenden Stadtmeister. Diese können „Friedel und die Waschbären“ erst mal für sich behalten. Zumindest bis zum nächsten Jahr. Dann werden wieder 120 Mannschaften auf der Kamener Winterwelt Stöcke über das Eis schießen.


Partner der Kamener Winterwelt

interevent   ko logo   logo gsw    spk logoUNK