• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anzeigen

vbWinterwelt 18

fako500

john achim500

Winterwelt Blume 2018 500

AKP PLUS 500

VAHLE Winterwelt19 500

abalin500 21

wolff19

 zwk 2019 500
ahlmann19 500
alldente19 500

schnelltest500

jacoby500
Becher KamenWeb 2018

liza500

Aktuelles

1. Vorrundenspieltag: Skiclub Kamen, SG Schimmelstraße 2 und "Sweaty Sauna Boyz" sichern sich Finalplätze

vorrunde291121KWvon Alex Grün

Beim ersten Vorrundenspieltag der GSW-Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen qualifizierten sich am Montagabend drei Teams für Plätze in den Finals: Auf der ersten Siegerbahn machten die Spieler vom Skiclub Kamen das Rennen, auf Siegerbahn 2 waren die Mitglieder der Siedlergemeinschaft Schimmelstraße 2 aus Kaiserau erfolgreich und auf Siegerbahn 3 schossen sich die "Sweaty Sauna Boyz" in die nächste Runde.

Das Orga-Team vom Kamener Stadtmarketing macht darauf aufmerksam, dass aufgrund zahlreicher coronabedingter Absagen von Teams derzeit keine Teilnehmerlisten für die gesamte Zeit des Turniers vorliegen, da diese aufgrund der mit der Pandemie einhergehenden Unwägbarkeiten täglich aktualisiert werden müssen.

An jedem Vorrundenspieltag qualifizieren sich drei Mannschaften für das Finale, das am Freitag, 17. Dezember, ausgespielt werden soll. Dort wird dann der Stadtmeister im Eisstockschießen ermittelt und der begehrte Wanderpokal vergeben.

Der zweite Vorrundenspieltag startet am Dienstag, 30. November, um 18 Uhr, auf der Eisfläche der Kamener Winterwelt. Auf www.kamener-winterwelt.de können die Spieltage samt bisheriger Paarungen eingesehen werden, alle Angaben sind jedoch aufgrund der aktuellen Lage ohne Gewähr.

Die Siegerteams des ersten Vorrundenspieltags im Überblick:

1. Skiclub Kamen

2. SG Schimmelstraße 2

3. "Sweaty Sauna Boyz"

Die zehnte Kamener Winterwelt ist eröffnet

Winterwelt1121openCVvon Christoph Volkmer

Die zehnte Kamener Winterwelt ist eröffnet. Die traditionelle Modenschau lockte am Donnerstagabend viele Besucher an. Nicht nur rund um den auf der Eisfläche platzierten Laufsteg war zum Start viel los, auch an den Buden und in der Almhütte herrschte reger Betrieb.

Die Corona-Pandemie und die kurz vor der Veranstaltung eingeführte 2G-Regel, nach der nur Geimpfte und Genesene Zutritt zur Veranstaltung haben, sowie die erneute Einführung der Maskenpflicht, waren dabei offenbar kein Grund, nicht das Event auf dem Alten Markt zu besuchen.

Damit Ordnungskräfte und Standbetreiber nicht jeden Gast mehrfach kontrollieren müssen, gibt es täglich wechselnde Armbändchen, mit denen Gäste nachweisen, dass sie den 2G-Status erfüllen. „Das ist sehr gut gelaufen. Die meisten Gäste haben ihr Bändchen direkt unaufgefordert bei einer Bestellung vorgezeigt“, zeigte sich Michael Glöckner als Chef der Almhütte am ersten Abend sehr zufrieden.

Die Beschicker und die anwesenden Sponsoren lobte Bürgermeisterin Elke Kappen bei ihrer Eröffnungsrede, sorgten sie doch dafür, dass etwas Weihnachten in die Stadt gezaubert werde. Dazu animierte sie die Besucher, möglichst mehrfach vorbeizukommen und an den Ständen für Umsatz zu sogen. Den heimischen Handel vergaß Kappen ebenfalls nicht: „Auch ihre Weihnachtsgeschenke können Sie in der Stadt kaufen - dafür müssen Sie nicht wo anders hinfahren.“

Die Modenschau des Fachgeschäfts Nova stellte zweifelsfrei den Höhepunkt des ersten Abends dar. Insgesamt acht Models präsentierten die Mode für die kommenden Wochen und Monate - und animierten nicht wenige Zuschauerinnen, die favorisierten Klamotten gleich nach der Vorführung im lokalen Fachgeschäft zu erwerben.

Schon am Freitag, 26. November, lockt das nächste Highlight, denn Eislaufen ohne Eintritt ist von 17 und 19 Uhr möglich. Ebenfalls am Freitag beginnt gut 300 Meter entfernt der dreitägige Adventsmarkt auf dem Willy-Brandt-Platz.

Fotostrecke >>>


Partner der Kamener Winterwelt

interevent
logo gsw
spk logoUNK